Brangelina

Das schönste und beliebteste Star-Traumpaar waren Angelina Jolie und Brad Pitt, kurz Brangelina, hatte damals öfters Nachwuchs bekommen. Zu den vier anderen Kindern kamen noch zwei dazu, die vor als Zwillinge in Frankreich zur Welt kamen.

Pitt und Jolie haben zuvor schon drei Kinder aus den verschiedenen Teilen der Welt adoptiert und ein leibliches hatten sie auch schon vor den Zwillingen gezeugt. Insgesamt hatten die zwei sechs Kinder.

Die Medien stritten stark um die Rechte für die Erstveröffrentlichung der Fotos von den Zwillingen. Die Summe bewegte sich schon in erschwinglichen Höhen. Jolie und Pitt konnten sich darüber eher freuen, nicht aus eigennützigen Gründen, eher umgekehrt, denn sie wollten das Geld an Hilfsorganisationen spenden.

Als die beiden und auch andere Prominente Kinder aus der ganzen Welt adoptieren anfingen, sorgte dies um einigen Wirbel. Es wurde diskutiert, ob man diesen Kindern nicht das Recht auf das Aufwachsen in der eigenen Kultur wegnehme usw.

Bei Jolie hörte man solche Vorwürfe schon lange, denn sie war schon länger bei vielen Charity-Projekten dabei, wie bei der Unicef.

Einmal sagte Jolie in einem Interview, dass sie leibliche Kinder nie haben würde. Doch dann fühlte sie sich überglücklich und fand, dass alles endlich einen Sinn hatte. Ihr Körper, ihr Leben, ihr Dasein als Frau. Und mit Brad Pitt hätte sie auch grosses Glück gehabt, denn er fand angeblich Schwangerschaft sexy, daher konnte sie es kaum erwarten, noch mehr Nachwuchs zu Welt zu bringen.

Klang alles sehr idyllisch. Kurz nach der Entbindung in Frankreich wurden jedoch Gerüchte laut, dass die Zwillinge durch künstliche Befruchtung entstanden sein sollten. Angeblich wollten sich Brangelina nicht den Stress antun, dem man in der heutigen Zeit ausgeliefert ist, wenn man Nachwuch zeugen will.

Nichtsdestotrotz, die Welt freute sich damals mit Brangelina und hoffte bald mehr über die Zwillinge zu erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
21 − 2 =